Angebote zu "Sternen" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Aleksander Sternen Magnetschließen-Set, 3-teilig
34,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Super-praktisch & vielseitig - 3 Magnetschließen von La Barca im Set Die Magnetschließen aus dem Hause La Barca sind ein echter Schmuckklassiker und Top-Bestseller, den viele Schmuckfans schätzen und lieben gelernt haben. Mit den Original-Magnetschließen der Marke Aleksander Sternen erhalten Sie bewährte Qualitätsprodukte von einem der Pioniere des bequemen Schmuck-Anlegens! Die La Barca Magnetschließen sind mit nahezu allen Ketten und Armbändern kompatibel - und dann ist Schluss mit lästigem Herumtasten beim An- und Ablegen Ihrer Schmuckstücke. Einmal integriert, verschließen sich Geschmeide wie von Zauberhand, ganz ohne fremde Hilfe. Dank ihrer besonderen Machart verfügen sie über extra starke Kraft für einen zuverlässigen, sicheren Halt. So funktionieren die Magnetschließen Die Magnetschließen werden auf der einen Seite am Karabinerverschluss bzw. Federring eingehakt, die andere Hälfte der Magnetschließen besitzt selber einen Federring, der wiederum mit dem anderen Ende der Kette verbunden wird. Jetzt brauchen Sie nur noch die 2 Magnethälften auseinanderzuschieben, schon ist die Kette offen. Und natürlich geht das Zusammenfügen genauso leicht! Magnetschließen-Set in 4 Varianten zur Wahl Damit Sie auch wirklich die passende Magnetschließe für Ihre Bedürfnisse finden, gibt es das 3er-Set sowohl mit gelbvergoldeten, rhodinierten und rosévergoldeten Oberflächen. Die 4. Variante enthält je eine Magnetschließe in jeder der Legierungen. Übrigens: Das edle Metall für die Magnetschließen ist von geprüfter Qualität, denn unsere Schmuckwaren werden von der Schweizer Edelmetallkontrolle auf Konformität mit den Bestimmungen der Schweizer Edelmetallkontrollgesetzgebung geprüft. Greifen Sie schnell zu und freuen Sie sich über eine große Erleichterung beim Schmuck-Anlegen! Material: 3er-Set Magnetschließen aus 925er Sterlingsilber gelbvergoldet, rhodiniert, rosévergoldet oder gemischt hochglanzpoliert Maße: ca. 2 cm Länge, Magnet je ca. 6 mm Verschluss: Federringverschluss Gewicht: je ca. 1,4 g Lieferbar ist das Magnetschließen-Set in den angezeigten Varianten.

Anbieter: HSE24
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Das Märchen hebt an, guten Abend!
21,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Inspiriert von Märchen und Kosmos, gibt Peter Gehrisch in seinen Berichten Auskunft über innere Welten, in die er als Kind mit angehaltenem Atem eindrang. Viele Motive der Wundergeschichten stehen in Korrespondenz mit den Sternen, die sich in Taler, Geschmeide und Perlen verwandelt haben. Der Goldglanz des Tagsterns, die Silberstrahlen des Mondes: kosmische Flutung, die den kleinen Geschichten ihre Eigenart zuteilt. So entstanden einige Märchen aus den Gebilden der Sterne, "Rotkäppchen", "Der Wettlauf zwischen dem Hasen und dem Swinegel","Der Wolf und die sieben jungen Geißlein". "Der Wolf und die sieben jungen Geißlein". Und für die Allegorien des Todes, um den sich alles dreht, stehen die Spindel, der Weltbaum und die magische Mühle. In welchem Verhältnis sich das Märchen zum Kosmos verhält, damit setzt sich der Text auseinander, ein narrativer Bericht mit feuilletonistischen Splittern. Die Erfahrungen seiner frühen Kindheit während des Krieges und des Nachkriegs- geschehens verbindet Gehrisch mit der Bedeutung dieser Wundergeschichten und setzt sie in ein Verhältnis zu jenem, was man mit dem Wort "Zeit" übersetzt.Waren die Tage schon kürzer, wurden wir Kinder zum Abendessen gerufen. Daraufertönten liebliche Glocken im Haus, ting-ting-tingeling, wie ein verhaltenes Rieseln, exotische Klänge als Zeichen für eine geruhsame Runde in der Veranda. Großmutters Glocken waren ein Reiseandenken meines verstorbenen Ahnen. Das Klanginstrument, das sie Tintin- nabulum nannte, bewahrte sie in der Kommode. Es bestand aus kleinen silbernen Glöckchen, verbunden mit einem ebenso silbernen Trag-Element. - Die Kinder warteten schon auf das Klingelgeräusch und kamen die vielen Stufen hinauf, huschten durch die geöffnete Pforte und ließen sich leise im Kreis um meine Großmutter nieder. Dann begann sie mit ihren seltsamen Wundergeschichten. Der Himmel vorm Fenster verfinsterte sich, die Sterne blinkten von oben, gleich unter dem Dach, durchs Fenster hinein.Wenn sie dieLippen bewegte, schien das Rieselgeräusch noch immer zu klingen und führte uns Wege und Stege in Hütten, Paläste, durch Wiesen und Wald.Auch hier, und an geeigneter Stelle, soll das Klanginstrument auf das jeweils neue Kapitel verweisen.

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Das Märchen hebt an, guten Abend!
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Inspiriert von Märchen und Kosmos, gibt Peter Gehrisch in seinen Berichten Auskunft über innere Welten, in die er als Kind mit angehaltenem Atem eindrang. Viele Motive der Wundergeschichten stehen in Korrespondenz mit den Sternen, die sich in Taler, Geschmeide und Perlen verwandelt haben. Der Goldglanz des Tagsterns, die Silberstrahlen des Mondes: kosmische Flutung, die den kleinen Geschichten ihre Eigenart zuteilt. So entstanden einige Märchen aus den Gebilden der Sterne, "Rotkäppchen", "Der Wettlauf zwischen dem Hasen und dem Swinegel","Der Wolf und die sieben jungen Geißlein". "Der Wolf und die sieben jungen Geißlein". Und für die Allegorien des Todes, um den sich alles dreht, stehen die Spindel, der Weltbaum und die magische Mühle. In welchem Verhältnis sich das Märchen zum Kosmos verhält, damit setzt sich der Text auseinander, ein narrativer Bericht mit feuilletonistischen Splittern. Die Erfahrungen seiner frühen Kindheit während des Krieges und des Nachkriegs- geschehens verbindet Gehrisch mit der Bedeutung dieser Wundergeschichten und setzt sie in ein Verhältnis zu jenem, was man mit dem Wort "Zeit" übersetzt.Waren die Tage schon kürzer, wurden wir Kinder zum Abendessen gerufen. Daraufertönten liebliche Glocken im Haus, ting-ting-tingeling, wie ein verhaltenes Rieseln, exotische Klänge als Zeichen für eine geruhsame Runde in der Veranda. Großmutters Glocken waren ein Reiseandenken meines verstorbenen Ahnen. Das Klanginstrument, das sie Tintin- nabulum nannte, bewahrte sie in der Kommode. Es bestand aus kleinen silbernen Glöckchen, verbunden mit einem ebenso silbernen Trag-Element. - Die Kinder warteten schon auf das Klingelgeräusch und kamen die vielen Stufen hinauf, huschten durch die geöffnete Pforte und ließen sich leise im Kreis um meine Großmutter nieder. Dann begann sie mit ihren seltsamen Wundergeschichten. Der Himmel vorm Fenster verfinsterte sich, die Sterne blinkten von oben, gleich unter dem Dach, durchs Fenster hinein.Wenn sie dieLippen bewegte, schien das Rieselgeräusch noch immer zu klingen und führte uns Wege und Stege in Hütten, Paläste, durch Wiesen und Wald.Auch hier, und an geeigneter Stelle, soll das Klanginstrument auf das jeweils neue Kapitel verweisen.

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Das Märchen hebt an, guten Abend!
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Inspiriert von Märchen und Kosmos, gibt Peter Gehrisch in seinen Berichten Auskunft über innere Welten, in die er als Kind mit angehaltenem Atem eindrang. Viele Motive der Wundergeschichten stehen in Korrespondenz mit den Sternen, die sich in Taler, Geschmeide und Perlen verwandelt haben. Der Goldglanz des Tagsterns, die Silberstrahlen des Mondes: kosmische Flutung, die den kleinen Geschichten ihre Eigenart zuteilt. So entstanden einige Märchen aus den Gebilden der Sterne, "Rotkäppchen", "Der Wettlauf zwischen dem Hasen und dem Swinegel","Der Wolf und die sieben jungen Geißlein". "Der Wolf und die sieben jungen Geißlein". Und für die Allegorien des Todes, um den sich alles dreht, stehen die Spindel, der Weltbaum und die magische Mühle. In welchem Verhältnis sich das Märchen zum Kosmos verhält, damit setzt sich der Text auseinander, ein narrativer Bericht mit feuilletonistischen Splittern. Die Erfahrungen seiner frühen Kindheit während des Krieges und des Nachkriegs- geschehens verbindet Gehrisch mit der Bedeutung dieser Wundergeschichten und setzt sie in ein Verhältnis zu jenem, was man mit dem Wort "Zeit" übersetzt.Waren die Tage schon kürzer, wurden wir Kinder zum Abendessen gerufen. Daraufertönten liebliche Glocken im Haus, ting-ting-tingeling, wie ein verhaltenes Rieseln, exotische Klänge als Zeichen für eine geruhsame Runde in der Veranda. Großmutters Glocken waren ein Reiseandenken meines verstorbenen Ahnen. Das Klanginstrument, das sie Tintin- nabulum nannte, bewahrte sie in der Kommode. Es bestand aus kleinen silbernen Glöckchen, verbunden mit einem ebenso silbernen Trag-Element. - Die Kinder warteten schon auf das Klingelgeräusch und kamen die vielen Stufen hinauf, huschten durch die geöffnete Pforte und ließen sich leise im Kreis um meine Großmutter nieder. Dann begann sie mit ihren seltsamen Wundergeschichten. Der Himmel vorm Fenster verfinsterte sich, die Sterne blinkten von oben, gleich unter dem Dach, durchs Fenster hinein.Wenn sie die Lippen bewegte, schien das Rieselgeräusch noch immer zu klingen und führte uns Wege und Stege in Hütten, Paläste, durch Wiesen und Wald.Auch hier, und an geeigneter Stelle, soll das Klanginstrument auf das jeweils neue Kapitel verweisen.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot